Medienberichte

Hier findet ihr Irreale-Medienberichte:

Burgis.jpg

Saisonvorschau Sektion Westside 3.9.2013

 

Große Freude bereitete uns die Auslosung mit dem Team Irreal St. Leopold. Vor über einem Jahr schafften wir es in unserer aller ersten Saison im letzten und entscheidenden Meisterschaftsspiel uns gegen Irreal mit 2:1 durchzusetzen und die Meisterschaft nach Vösendorf zu holen. Aus freundschaftlicher Sicht ein tolles Los, aus sportlicher Sicht ist es sicher der mit Abstand beste Aufsteiger. Da hätten wir uns wohl lieber Strassl, Royal Rainer oder Pötzleinsdorf in unserer Gruppe gewünscht. Ihr Kader wurde seit unserem letzten Aufeinandertreffen punktuell verstärkt. Mit Franz Königshofer haben sie schon im Winter einen ehemaligen Profikicker in ihren Reihen. Ihre starke Offensivabteilung rund um Julian Eder, Christoph Hellmann, Mathias Feitsch, Lukas Janitsch und Philipp Osoinig ist noch immer aktiv und wird nur schwer zu bändigen sein. Dazu verpflichteten sie mit Atakan Dikici einen weiteren starken Mittelfeldspieler. Im Gegensatz zu uns hatten sie letztes Jahr keinen wirklich Konkurrenten um den Aufstieg, aber sonst war ihre Liga genauso fad wie unsere. Irreal wurde mit 16 Punkten Vorsprung locker Meister. Der Polizeisportplatz ist weiterhin ihre Heimstätte und dahingehend haben wir nur die Hoffnung diesmal nicht bei so einem Nebel spielen zu müssen wie damals ;)

 

Prognose: Vorderes Mittelfeld

 

Quelle: http://www.sektion-westside.at/News/Eintrage/2013/9/3_SAISONVORSCHAU_TEIL_8__IRREAL_ST._LEOPOLD.html

 

BVZ-Ausgabe vom 08.Mai 2013

 

  • 08.05.2013 | 00:00 |
    + Text   - Text
    „Irreale“ Ritzinger

  • 2. Liga Mitte / Vier ehemalige Ritzing-Kicker erobern derzeit Fußball-Wien. Mit dem FC Irreal St. Leopold ist man auf Meisterkurs.

Von Otto Gansrigler

Während ihr Heimatklub in der Ostliga um den Klassenerhalt kämpft, schweben vier Ritzinger in Wien auf der Erfolgswelle: Lukas Janitsch, Andreas Mertl, Christoph Hellmann und Johannes Steinkellner liegen mit dem FC Irreal St. Leopold in der 1. Klasse A der DSG (Diözesansportgemeinschaft) drei Runden vor Saisonende ganze 18 Punkte in Führung.

Der Meistertitel ist den Irrealos also längst nicht mehr zu nehmen – nachdem der Klub zweimal abgestiegen war, folgt mit dem Ritzinger Erfolgsquartett nun der zweite Aufstieg in Folge: „Ein unglaublicher Erfolgslauf – fast irreal“, haben die Vier gut lachen. Auch St. Leopold Präsident Michi Pfeiffer strahlt: „Ich bin sehr froh, dass wir die Jungs haben. Ritzing ist ein Top-Ausbildungsverein!“

Nachdem sie nun ihren Erfolg genießen können, drücken die vier Mittelburgenländer nun ihrem Stammverein die Daumen. Zum einen hoffen Christoph Hellmann und Co., dass die Ostliga-Mannschaft die Klasse halten kann und somit der Spielbetrieb der 1b aufrecht erhalten bleibt. Zum anderen soll unter diesen Voraussetzungen natürlich auch die 1b-Truppe die Klasse halten. Das wäre dann das perfekte Jahr für die vier Ritzinger.

Zufriedener Präsident. St. Leopold-Chef Michi Pfeiffer (M.) strahlt mit seinen Ritzingern Lukas Janitsch, Andreas Mertl, Christoph Hellmann und Johannes Steinkellner (v.l.) um die Wette.

Zu sehen unter: http://www.bvz.at/lokales/bvz-ausgaben/oberpullendorf/sport/Irreale-Ritzinger;art5828,461186

 

Kronen Zeitung, Ausgabe vom 18.März 2013

 

Krone Artikel 001.jpg